Covid-19 Informationen

COVID-19

Informa­tionen für Kund­innen und Kunden

Mit Wirkung zum 19. Mai 2021 darf das Studio als Dienstleistungsgewerbe im Bereich Körperpflege unter strengen Auflagen wieder öffnen.

Um einen reibungslosen und angenehmen Aufenthalt während Ihres Termins für Sie möglich zu machen, bitte ich Sie, die Informationen für gebuchte Termine sowie zur Testung bei gesichtsnahen Dienstleistungen vor Ihrem Termin zu lesen und umzusetzen. Bei Fragen können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Detaillierte Informationen zu unserem „Betrieblichen Maßnahmenkonzept für zeitlich befristete zusätzliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-Cov-19“ finden Sie HIER!

Hände desinfizieren

Allgemeine Informa­tionen für gebuchte Ter­mine

  • Der Zutritt zum Studio ist nur mit einem Termin möglich. Das Studio ist bitte stets einzeln zu betreten. Auf das Mitbringen von Begleitpersonen ist ebenfalls zu verzichten.
  • Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung bei Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion haben dem Studio fernzubleiben. Es wird höflichst um Absage des Termins gebeten. 
  • Es gelten Abstandsregelungen, Desinfektionsmaßnahmen sowie die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske. 
  • Die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske findet eine Ausnahme für Kundinnen und Kunden im Bereich der Körperpflege für die Dauer der Erbringung einer gesichtsnahen Dienstleistung. Weiteres dazu weiter unten. 
  • Der Aufenthalt im Studio wird für die Dauer von vier Wochen dokumentiert.
  • Aus hygienischen Gründen dürfen keine Zeitschriften oder Getränke angeboten werden. Der Verzehr von offenen Getränken ist im Studio nicht gestattet.

Informa­tionen zur Testung bei gesichts­nahen Dienst­leistungen

Gesichtsnahe Dienstleistungen dürfen nur von Personen in Anspruch genommen werden, die

  • unter der Aufsicht der oder des Dienstleistenden einen Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test zur Selbstanwendung (Selbsttest) vornehmen und dieser nach korrekter Durchführung ein negatives Testergebnis zeigt, oder
  • der oder dem Dienstleistenden eine schriftliche oder elektronische Bescheinigung über ein negatives Testergebnis eines Point-of-Care (PoC)-Antigen-Tests oder eines PCR-Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorlegen kann, das nicht älter als 24 Stunden ist. Ausnahmen von der Testpflicht sind im betrieblichen Maßnahmenkonzept einzusehen. 

Es wird dringend empfohlen, die Testung im Vorfeld des Termins durchzuführen und eine Bescheinigung, die nicht älter als 24 Stunden ist, beim Termin vorzulegen. 

Die Möglichkeit, in Berlin täglich einen kostenlosen Test durchführen zu lassen, besteht zum Beispiel:

Corona Testzentrum Mitte
Auguststraße 20
10117 Berlin
07:00 – 20:00
Terminbuchung (und Übersicht aller Teststationen in Berlin) unter:
Test-To-Go Berlin (test-to-go.berlin)

Alternativ ist eine Testung mit einem PoC-Antigen-Test vor dem Termin möglich. Dafür sind 15 Minuten einzuplanen. Eine Materialpauschale i.H.v. 10,- EUR ist von der Kundin/ dem Kunden zu tragen.